BAETS VERTRAUT BEREITS 50 JAHRE AUF FLOOR

BAETS VERTRAUT BEREITS 50 JAHRE AUF FLOOR
Terug Jun 7, 2020

Baets Handel en Transport aus Kelpen-Oler arbeitet derzeit mit einer Flotte aus neun Lkw und dreizehn Anhängern, davon sind eine relativ große Anzahl Pacton/Floor-Anhänger für Containertransporte. Die letzten beiden neuen Anhänger aus der S-Line, Typ FLA-9-18, hat das Unternehmen unlängst gleich nach der Auslieferung in Betrieb genommen. Die Fahrzeuge transportieren Container, in denen Papier, Metalle, Kunststoffe und andere Recyclingmaterialien lose gesammelt werden. Nicht nur in den Niederlanden, auch in Deutschland, Belgien, Luxemburg und Frankreich. Geschäftsführer Marc Baets begründet die Entscheidung für die Marke kurz und bündig: „Wir arbeiten schon 50 Jahre mit Anhängern von Floor.“

Kürzlich hat Baets sechs Floor-Anhänger gekauft; die Anhänger wurden in drei Schritten geliefert und waren alle exakt identisch spezifiziert. „Für unsere Arbeit sind die Anhänger perfekt“, sagt Geschäftsführer Marc Baets, der mit 17 eigenen Mitarbeitern bestrebt ist, Kunden täglich einen bestmöglichen Service zu bieten. „Floor bietet einfach gute Qualität. Die Anhänger haben uns die Jahrzehnte lang immer gut gefallen. Seit 1969 fahren wir mit Floor, und auch bei Pacton ist die Qualität unverändert hoch.“

Recyclingmaterialien

Die Geschichte von Baets Handel en Transport reicht mehr als hundert Jahre zurück. Marc Baets ist ein Vertreter der vierten Generation im Familienunternehmen. Neben den Floor-Anhängern umfasst der Fuhrpark auch Walking-Floor-Anhänger, Kipper, Containerkombinationen und Planenauflieger. Auch steiles und vertikales Beladen ist kein Problem. Baets Handel ist im An- und Verkauf von Futtermitteln, Ölprodukten, Düngemitteln und Recyclingmaterialien aller Art aktiv, Baets Transport hingegen hat sich insbesondere auf den Transport von Abfall- und Recyclingmaterialien spezialisiert. Das Unternehmen verfügt ferner über eigene Lager- und Umschlaganlagen, eine Brückenwaage (70 Tonnen) und eine gut ausgestattete Werkstatt.

Stabiler

Die neuen Anhänger für Baets haben drei 9-t-Achsen und sind 7,20 Meter lang. Die Vorderachse und die Achsgruppe sind mit einer Senkvorrichtung ausgestattet, damit das Fahrgestell zum Laden eines Containers abgesenkt werden kann. Die erste Achse ist liftbar. Die Achsen sind als Widespread-Ausführungen realisiert. Die 9-t-Achsen in Kombination mit der Widespread-Ausführung sind eher ungebräuchlich, aber Baets entscheidet sich dafür, um die Stabilität positiv zu beeinflussen. Dieser Vorteil fällt besonders bei einseitig beladenen Containern ins Gewicht. Mit Hilfe von beweglichen Anschlägen (sieben Positionen) können Container mit 6 bis 7,5 Meter Länge befördert werden. Die Anhänger sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet und haben als Extras eine Edelstahlbox, einen verzinkten Reserveradhalter samt Reserverad, ein Riffelblech über dem Drehkranz und ein Smartboard zum Ablesen der Achslasten. Die Fahrgestelle wurden sandgestrahlt, metallgespritzt sowie mit Grundierung und Fahrgestelllack spritzlackiert, um eine möglichst langlebige Lackierung zu erhalten.

Lagerung und Umschlag

Die neuen Floor-Anhänger sind bei Baets gleich für die täglichen Transportaufgaben zum Einsatz gekommen. In den kommenden Jahren sollen sie vielfältige Recyclingmaterialien über viele Landesgrenzen hinweg transportieren. Baets: „Für Materialien aus dem Europäischen Abfallverzeichnis (EURAL) haben wir Genehmigungen für Abfalltransporte für die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland. Daneben haben wir Spezialcontainer für den Transport von Abfallmaterialien, die den ADR-Vorschriften unterliegen. Unser zentral gelegenes Firmengelände in Kelpen-Oler eignet sich ausgezeichnet als Lager- und Umschlagstation. Lagerkapazitäten haben wir reichlich: 22.000 m² im Freien und 2.500 m² in Gebäuden.“